►►  Thoren Ankele    Malerei
letzte Austellungen

 

 Arte Bingium 2012

 

 

 

 

  

 

 Arte Bingium 2013

 

 

Ausstellung verschiedener Künstler aus Bingen am Rhein und der Umgebung. Die Ausstellungfindet in den Räumlichkeiten der Binger Bühne in Bingen in der Martinstr. 3 statt.

Motto der diesjährigen Ausstellung: Mensch und Skulptur

Das heißt natürlich nicht, dass nur Skulpturen ausgestellt werden. Es werden auch Gemälde, Illustrationen, Zeichnungen etc. von Künstlern ausgestellt.

 

 

Beginn:

Freitag,    15.11.2013, 18:00 - 21:00 Uhr, Vernissage 19:00 uhr

Samstag, 16.11.2013, 16:00 - 19:00 Uhr

Sonntag,  17.11.2013, 16:00 - 19:00 Uhr

 

 

 

Vernissage Freitag um 19 Uhr mit anschließendem Konzert im Bühnenkeller!

Kuratorin des Festivals: Angelika Knipfer

 

 Unser aktueller Flyer:

 

 

 

Der Eintritt ist frei !

 

 

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/bingen/bingen/weinkeller-wird-zur-kunstgalerie_13609218.htm

 

 

 

 

 

 

Rathaus Nieder-Olm

 

 

 

Ausstellung im Rathaus Nieder-Olm

Pariser Str. 110, 55268 Nieder-Olm

vom


28. April - 14.Juni 2014

 

Die Vernissage findet  am 29.04.2014 um 17:00 Uhr statt. Vorgestellt wird die Ausstellung mit freundlicher Unterstützung von Frau Hambach-Spiegler.

 

http://www.vg-nieder-olm.de/vg_niederolm/Aktuelles/Nachrichtenblatt/Archiv%202014/NA172014.pdf

 

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/vg-nieder-olm/nieder-olm/kuenstler-thoren-ankele-zeigt-werke-im-rathaus-der-vg-nieder-olm_14101626.htm

 

 

Und  hier noch ein paar Eindrücke zu meiner Ausstellung im Rathaus Nieder-Olm.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Arte Bingium 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 „Schön ist alles, was man mit Liebe betrachtet“.

                                                        Christian Morgenstern

 

 Das Motto unserer Ausstellung heißt in diesem Jahr „zauberhaft alltäglich“. Was die zwölf ausstellenden Künstler darunter verstehen, kann man auf den Seiten des Katalogs in erster Annäherung sehen. 

 Nicole Hedderich meint: “Erfreuen wir uns an den kleinen Dingen, so finden wir Schönheit oft im Selbstverständlichen und Alltäglichen“. Ihre Bilder „Schalenobst“ und die „Schattenspiele“ zeigen die Schönheit, die man in den einfachsten Objekten entdecken kann.

 Yvonne Hensgen führt ein Zwiegespräch mit einem imaginären Opponenten: „Kann man von Kunst leben? Seltsame Frage... Kann man denn ohne Kunst leben???“

 Uta-Alexandra Russi findet ihre Aufgabe und Berufung darin „… das „kleine Wunderbare“, ob in der Natur, in der Pflanzenwelt oder im ganz normalen Leben, eben „zauberhaft alltäglich“, in einem Bild festzuhalten, so dass hieraus mehr als nur eine Momentaufnahme bleibt. Und dieser Zau- ber des Augenblicks soll auf den Betrachter überspringen.“

 Und für Stefani Sobek ist ihre Kunst der Weg zu sich selbst.  „Ich male, um mich anders als sonst notwendig auszudrü cken, ohne Sprache, ohne Normen, ohne Wettbewerb. Um in meine inneren Welten zu reisen und die zu entdecken, einfach bei mir zu sein, einfach zu sein, was ich bin..“

Wir laden den Leser in diese Welt ein, in der das Schöne überall ist, man muss nur bereit sein, es zu sehen.

 

Einleitung aus dem Katalog Arte Binguim 2014

 

 


 

 

 

 

 

^
UA-45807444-1